Bist du ein Schwimmer oder bist du ein Taucher?

Bist du ein Schwimmer oder bist du ein Taucher?

Schwimmer oder Taucher ? Da stellst du dir sicher die Frage: Was soll das? Daher meine nächste Frage: Glaubst du, dass es viele Leute gibt, die wirklich versuchen, ihre Persönlichkeitsentwicklung voranzutreiben? Sehr wenige, oder?

Das ist meine Meinung, denn ich glaube, dass die wahre Persönlichkeitsentwicklung viel mehr bedeutet, als sich gemeinhin darunter vorgestellt wird. Sehr viele Leute konzentrieren sich auf das Lesen von Büchern, Blogs, Artikeln, Schulungen, …

Aus meiner Sicht besteht Persönlichkeitsentwicklung nicht ausschließlich aus erwerben von neuen Informationen. Es geht hier vielmehr darum, sich neue Kompetenzen und neues Verhalten anzueignen. Leider erfordert die Entwicklung von Kompetenzen und Einstellungen Praxis, sehr viel Praxis! Starke Handlungen, die gut organisiert sind, kohärent und regelmäßig ausgeführt werden, sind hier gefragt.

Für die meisten Leute bleibt es aber beim Lesen. Sie finden dabei wertvolle und sachdienliche Ideen und bestenfalls beginnen sie während einigen Tagen diese anzuwenden, um dann zum nächsten Buch überzuwechseln, wo sie nach neuen Inspirationen suchen. Diese Leute beschreibe ich als Schwimmer. Sie nutzen einzig und allein die Wasseroberfläche aus.

Ich weiß, wovon ich schreibe, denn ich durchlebte diese Phase auch – leider viel zu lange. Bis ich herausfand, dass ich ausschließlich ein Anhänger der Literatur zur Persönlichkeitsentwicklung war. Wo andere Krimis oder Liebesromane lasen, durchforstete ich „Denke nach und werde reich“. Ich liebe immer noch sehr die Lektüre, aber mir ist mittlerweile bewusst, dass sie allein nicht ausreicht, um sich weiter zu verbessern.

Taucher gehen in die Tiefe.

Deshalb konzentriere ich mich auf die praktische Umsetzung von dem, was ich gelesen habe. Dadurch wurde ich vom Schwimmer zum Taucher. Verglichen mit einem Schwimmer benutzen Taucher zusätzlich die dritte Dimension des Wassers. Sie tauchen ein, sie gehen in die Tiefe.

Schwimmer und Taucher, die sich für Persönlichkeitsentwicklung interessieren, haben das Lesen gemeinsam. Unterschiede findet man aber in der Anwendung der aufgenommenen Theorie. Durch das praktische Anwenden gibt es aber weitere wichtige Gegensätze zwischen beiden, wie ich regelmäßig feststelle:

Die Taucher konzentrieren sich auf ihre Auswahl, auf die Speicherung im Gedächtnis und die Umsetzung der wichtigsten Ideen zur Persönlichkeitsentwicklung, aus dem, was sie lesen. Sie integrieren es in ihren eigenen Wachstumsplan.

Die Taucher nutzen Strategien aus beim Umsetzen. Sie setzen sich praktische Ziele und stellen sich tägliche Aufgaben. Sie verfolgen ihren Fortschritt und sie finden Wege, um motiviert zu bleiben.

Das Endresultat ist ein Prozess von reellem Wachstum als Mensch. Du kannst sehr gut einen Schwimmer von einem Taucher unterscheiden; die Taucher sind diejenigen, die sich nach einigen Jahren verändert haben, verbessert haben. Viele sind selbstsicherer, ausdrucksstärker, zufriedener – Charaktereigenschaften, die sich beim Schwimmer mit der Zeit eher gleichbleiben oder ins Negative wandeln.

Hör nicht auf mit Lesen! Gestehe dir aber die nötige Zeit zu, um das Gelesene in die Praxis umzusetzen. Bist du ein Schwimmer oder ein Taucher?

Fest steht: Schwimmer und Taucher wissen sich anzulegen bei Hitzewellen.

Tauchen ist ein Beruf, mit dem sich Taucher über Wasser halten.

Erhard Horst Bellermann

Herzliche Grüße,

Charles

https://charlesbrueck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.