Browsed by
Monat: Mai 2019

Newsletter 96: Wir brauchen mehr Geduld

Newsletter 96: Wir brauchen mehr Geduld

Wenn ich mich umsehe, fällt mir immer wieder auf, dass es sehr vielen Leuten an der nötigen Geduld mangelt. Wir leben heute in einer Gesellschaft, wo sich der Rhythmus in den letzten Jahrzehnten rasant erhöht hat.  Neuigkeiten – sowohl gute als auch schlechte – sind im Handumdrehen verfügbar. Bestellungen können von überall mit einigen wenigen Klicks aufgegeben werden, die uns dann nach Hause geliefert werden. Es ist auch nicht so, dass es ein Problem darstellt, alles schnell haben zu wollen….

Weiterlesen Weiterlesen

3 Sätze, die mir geholfen haben, negative Kritik besser zu akzeptieren

3 Sätze, die mir geholfen haben, negative Kritik besser zu akzeptieren

Dies ist die Fortsetzung meines Artikels „Kritiken im Ehrenamt, ja das gibt es.“ Egal wie du dich anstellst, negative Kritik begleitet dich. In dieser kurzen Geschichte wird das eindeutig dargestellt: Ein Vater zog mit seinem Sohn und einem Esel in der Mittagsglut durch die staubigen Gassen von Keshan. Der Vater saß auf dem Esel, den der Junge führte. „Der arme Junge“, sagte da ein Vorübergehender. „Seine kurzen Beinchen versuchen mit dem Tempo des Esels Schritt zu halten. Wie kann man…

Weiterlesen Weiterlesen

Newsletter 95: Die Weisheit des Samurai

Newsletter 95: Die Weisheit des Samurai

In der Nähe von Tokyo lebte ein berühmter Samurai. Er war bereits bei Alter, lehrte aber trotzdem die Jugendlichen den Zen-Buddhismus. Ungeachtet seines hohen Alters gingen Gerüchte um, dass er immer noch jedem Gegner die Stirn bieten könnte. Eines Tages kam ein Krieger, der für sein skrupelloses Verhalten bekannt war, in die Stadt. Er war berüchtigt für seine Provokationstechnik. Er wartete ab, bis sein Gegner einen Angriff auslöste. Ausgestattet mit einer seltenen Intelligenz, um die Fehler des Gegenübers zu erkennen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Newsletter 94: Meine H.A.R.F. – Methode

Newsletter 94: Meine H.A.R.F. – Methode

Heute geht es um Gespräche, um Unterhaltung, um Konversation. Die Methode, die ich dir hier aufzeige, hat mir dabei geholfen, während Gesprächen unbeholfene, peinliche Momente des Schweigens abzustellen und auch zu vermeiden, dass mir die wichtigen Themen bei engagierten Gesprächen ausgehen. In meiner Teenagerzeit, als ich mich ehrenamtlich im Rettungsdienst engagierte, fiel es mir schwer, mich im Rettungswagen mit den Patienten zu unterhalten. In der Ausbildung wurde ich für alle möglichen Notfälle geschult. Die Praxis zeigte mir aber, dass es…

Weiterlesen Weiterlesen

Newsletter 93: Der Unterschied zwischen geduldig sein und langsam sein.

Newsletter 93: Der Unterschied zwischen geduldig sein und langsam sein.

„Sei geduldig!“ „Sei schnell!“ Dies sind zwei Aufforderungen, mit denen ehrenamtliche Führungskräfte ihre Teammitglieder ermutigen. Diese beiden Ausdrücke werden häufig als widersprüchlich angesehen. So als ob geduldig sein bedeutet, man sei langsam. Manche Leute behaupten, dass sie nur geduldig sind, wenn sie sich langsam bewegen. Dann gibt es Leute, die überzeugt sind, dass sie nur schnell arbeiten können, wenn sie sich nach Belieben aktiv bewegen können. Sich schnell bewegen und wohlüberlegt Handeln müssen aber nicht in Konflikt miteinander sein. Hier…

Weiterlesen Weiterlesen

Newsletter 92: Sei mehr als nur ein Durchschnitts Leader

Newsletter 92: Sei mehr als nur ein Durchschnitts Leader

In jungen Jahren habe ich charismatische Leader in meinen ehrenamtlichen Aktivitäten (im Sport, bei der Feuerwehr, bei den Pfadfindern, im Rettungsdienst) bewundert. Oft habe ich mich gefragt, ob diese Leader ihre Qualitäten mit in die Wiege gelegt bekamen. Vielleicht auch, ob sie eine geheimnisvolle Formel gefunden hatten, die es ihnen erlaubte, so wirkungsvoll zu führen. Wenn ja, kann ich das auch erlernen? Heute kann ich behaupten, dass es diese Geheimformel nicht gibt. Was ich aber im Laufe der Jahrzehnte erfahren…

Weiterlesen Weiterlesen

Newsletter 91: Drei Lektionen über Pissblumen für Führungskräfte im Ehrenamt

Newsletter 91: Drei Lektionen über Pissblumen für Führungskräfte im Ehrenamt

Maria hat sich letztes Jahr ein kleines Haus im grünen gekauft. Dieses Jahr hat sie sich vorgenommen einen Blumengarten anzulegen. Dabei ging sie sehr methodisch vor, wie bei den meisten Handlungen in ihrem Leben. Sie hat sich eingelesen, die Qualität des Bodens studiert, die Pflanzen sorgfältig ausgesucht, gepflanzt oder gesät, die Erde gedüngt, gegossen und sich mehrere Wochen um ihren Blumengarten gekümmert. Als der Garten zu blühen anfing hatte Maria die schönsten Blumen weit und breit. Sehr zu ihrem Unmut…

Weiterlesen Weiterlesen

Newsletter 90: Woran erkennst du Ehrenamtliche, die nicht mit Herzblut dabei sind?

Newsletter 90: Woran erkennst du Ehrenamtliche, die nicht mit Herzblut dabei sind?

Ehrenamtliche in einem Team, die mit Herzblut dabei sind, gehen anders an ihre Aufgaben heran als diejenigen ohne diese Einstellung. Letztere bieten ihr Intellekt an aber leider ohne die nötige Leidenschaft. Sie bringen ihre Fertigkeiten mit, ohne ein wahres Engagement für das Team oder die Mission des Vereins einzugehen. Bei neuen Ehrenamtlichen ist dies auf den ersten Blick vielleicht schwer herauszufinden. Daher habe ich hier vier Gemeinsamkeiten zusammengestellt, die dir dabei helfen Ehrenamtliche ohne Passion früh ausfindig zu machen: 1….

Weiterlesen Weiterlesen

Newsletter 89: Faule Leader im Ehrenamt erkennst du an diesen 4 Zeichen

Newsletter 89: Faule Leader im Ehrenamt erkennst du an diesen 4 Zeichen

Man kann es fast nicht glauben, aber es gibt auch faule Leader im Ehrenamt. Sie gehen sehr oft verschwenderisch um mit Ressourcen, mit Finanzen und mit neuen Gelegenheiten. Dabei sollten sie das Beste aus ihrer Zeit, in der sie das Privileg haben ein motivierendes Team zu führen, herausziehen. Beim Versuch Faulheit aufzudecken suchen Leute leider sehr oft an den falschen Stellen. Faules Leadership hat nichts zu tun mit der ehrenamtlichen Präsenzzeit, mit der Anzahl von Meetings oder mit der Dauer…

Weiterlesen Weiterlesen

Kritiken im Ehrenamt, ja das gibt es.

Kritiken im Ehrenamt, ja das gibt es.

Wie gehst du mit Kritiken im Ehrenamt um? Wenn ich hier von Kritiken im Ehrenamt spreche, dann meine ich nicht die konstruktive Kritik, die uns hilft zu wachsen und zu lernen und die uns gut tut. Ich spreche von der Kritik, die uns fühlen lässt, wir seinen unqualifiziert. Kritik, die unser Vertrauen angreift, die uns ängstlich macht und Stress bei uns auslöst – kurz gesagt, die uns leidend macht. Du hast also den Posten des Teamleaders übernommen. Und damit auch…

Weiterlesen Weiterlesen