Newsletter 19: deine Körperhaltung bei Reden vor Publikum

Newsletter 19: deine Körperhaltung bei Reden vor Publikum

Wenn du eine Rede hältst, verrät deine Körperhaltung sehr viel über dich. Daher sei dir vor und während deinem Auftritt bewusst, wie wichtig deine Körperhaltung ist.

Steh nicht schlaff rum, mit hängenden Schultern und eingezogenem Kopf. Diese Haltung entsendet an das Publikum die Information eines Redners mit ungenügendem Selbstvertrauen. Du kannst das sehr einfach abwenden, indem du dafür sorgst, dass du:

– aufrecht und gerade stehst,

– deinen Brustkorb herausdrückst und deine Schultern nach hinten ziehst,

– deinen Kopf hochhältst.

Dabei sollst du natürlich nicht übertreiben und dich lächerlich machen. Übe diese Positur einfach für dich vor einem Spiegel.

Mit einer solchen offenen Haltung sendest du an dein Publikum die Information, dass hier ein Redner auf der Bühne steht, der selbstsicher und voller Vertrauen ist. Somit erschaffst du dir eine ideale Möglichkeit auf einen ersten guten Eindruck.

Du wirst auch merken, dass diese Körperhaltung dir während deines Auftrittes hilft. Deine Stimme profitiert vom vergrößerten Lungenvolumen und kann sich stärker ausprägen.

Zu einer optimalen Körperhaltung zählt auch deine Standfestigkeit. Damit meine ich, dass du fest mit beiden Beinen auf dem Boden stehen sollst. Eigene dir einen hüftbreiten Stand an. Er verstärkt deine Selbstsicherheit und schafft zusätzliches Vertrauen. Auch hier kann ich dir nur anraten, trainiere dir diese Stellung vorweg an.

 

„An der Haltung erkennst Du die Stärke eines Menschen“    Katharina Eisenlöffel

 

Herzliche Grüße,

 

Charles

 

https://charlesbrueck.com

 

 

 

 

 

Falls Du keine E-Mail mehr von mir erhalten möchtest, gib mir Bescheid: info@charlesbrueck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner