Dankbarkeit geht auch dich etwas an – sie hilft dir wachsen

Dankbarkeit geht auch dich etwas an – sie hilft dir wachsen

Es gibt so viele Gelegenheiten, um dankbar zu sein, aber wir ergreifen sie zu selten. So kurz vor Weihnachten habe ich mich hingesetzt und habe mir meine Gedanken über Dankbarkeit gemacht.

Dabei unterscheide ich zwischen dankbar sein was mich persönlich betrifft. Darunter fallen Gesundheit, Familie, Freiheit, meinen Frieden, Wohlstand, …

Dann gibt es aber auch die Dankbarkeit gegenüber anderen. Ja, und da gibt es doch manchmal Nachholbedarf. Wir mögen alle Komplimente, praktizieren das Aussprechen aber selbst nicht aktiv genug. Zu oft sind wir mit uns selbst beschäftigt. Dabei vergessen wir den Menschen Dankbarkeit auszusprechen, die uns nahestehen, uns helfen, uns unterstützen, uns Nutzen bringen, usw. Das kann in der eigenen Familie, im Freundeskreis, auf der Arbeit oder im Ehrenamt sein.

Unter diesen Leuten gibt es sehr viele, die uns dabei helfen unsere Aufgaben besser zu erledigen, mit mehr Freude, Motivation oder Kreativität.

Es ist nicht schwer, Dankbarkeit zu zeigen

Das was wir tun müssen, ist wachsam sein, auf den Moment, in dem jemand ein Kompliment verdient und dann die Gelegenheit nutzen. Hier sind vier Beispiele von Komplimenten, womit du deine Dankbarkeit ausdrücken kannst:

  • „Vielen Dank für deine Hilfe bei dem (füge hier das Projekt ein). Ich hätte das nicht ohne dich hinbekommen.“
  • „Das hätte ich nie von dir erwartet. Vielen Dank!“
  • „Du hast mich stark beeindruckt, als du (setze hier die Sache ein, die die Person gut gemacht hat).“
  • „Vielen Dank dafür, dass du dir die Zeit genommen hast um (hier die Aktion eintragen).“

Dankbarkeit ist sehr wichtig, denn sie hilft uns das Leben positiver zu sehen und zu gestalten. Dazu passt ein Zitat von Jim Rohn sehr gut:

Lerne, mit dem, was du hast, glücklich zu sein, während du verfolgst, was du willst.

Jim Rohn

Meine Hausaufgabe, die ich mir für Morgen gestellt habe, lautet, mindestens drei Menschen ein Kompliment auszusprechen.

Erinnerst du dich an dein größtes Kompliment, das du jemals erhalten hast und wofür?

Herzliche Grüße,

Charles

https://charlesbrueck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.