Hast du eine Antwort auf diese wichtige Frage zum Ehrenamt?

Hast du eine Antwort auf diese wichtige Frage zum Ehrenamt?

In den vergangenen Tagen habe ich dir verschiedene Vorteile aufgezeigt, die das Ehrenamt bietet. Wenn du noch nicht ehrenamtlich engagiert bist, hoffe ich, dass ich dich mit meinen Argumenten überzeugen konnte, diesen wichtigen Schritt zu unternehmen.

Mir ist dabei sehr wohl bewusst, dass dieser Schritt nicht einfach ist. Er führt nämlich zu Änderungen. Die Frage, die jeder sich stellen soll, lautet: „Bin ich dazu bereit?“

Aus Gesprächen mit Leuten, die vor dieser wichtigen Entscheidung standen, habe ich sehr oft die Frage gehört: „Woher soll ich wissen, ob ich bereit bin?“

Damit ihnen bewusst wird, was sie wollen, stelle ich diesen Leuten folgende Gegenfrage: „Wie soll deine Zukunft aussehen und welche Rolle spielst du darin?“

Wenn Änderungen im Leben anstehen, gibt es natürliche Widerstände. Es ist eine innere Schutzvorkehrung. Wir schauen auf einen Wandel ausschließlich aus unserer „Ich“-Perspektive:

  • Wie wird es mich beeinflussen?
  • Wie viel Änderung will ich?
  • Wann werde ich mich daran gewöhnt haben?
  • Wie viel Kontrolle werde ich verlieren?
  • Wie lerne ich das, was ich dafür benötige?

Du brauchst erst einmal eine Antwort

Ich komme noch einmal auf meine obige Frage nach deiner Zukunft zurück. Um sie zu beantworten, musst du wissen, was du willst. Was willst du in deinem Leben, in deiner Beziehung, in deinem Job? Darauf eine Antwort zu geben, ist nicht leicht, aber notwendig! Wieso?

Wenn du nicht darauf antworten kannst, wirst du zu gar nichts kommen. Entscheidungen, die dein Leben angehen musst, du selbst treffen. Andere Leute oder Umstände dafür verantwortlich machen, bringt dich nicht weiter. Du bleibst auf deinem aktuellen Niveau. Das Leben mit all seinen Möglichkeiten zieht an dir vorbei. Du spielst darin keine Rolle. Du bist der frustrierte, traurige, energielose, ängstliche Zuschauer.

Es gibt so viele Möglichkeiten im Ehrenamt, die du erst dann erkennst, wenn du dich dazu entschieden hast. Dabei gibt es einen kleinen Lichtblick.

Du musst auf die Frage nicht die richtige Antwort finden, du brauchst erst einmal eine Antwort, um weiterzukommen.

Die Zukunft hat das Privileg, dass sie nicht voraussehbar ist. Es gibt also viele Antworten. Aber wenn du keine Antwort gibst, ist das vergleichbar mit Autofahren in einer fremden Großstadt ohne Navigationsgerät. Also finde deine Antwort und lass dich navigieren.

Deine Entscheidung ist vielleicht nicht für immer – sie ist für jetzt. Die einzige falsche Antwort ist keine Antwort. Sogar wenn die Antwort dich in eine Sackgasse führt, ist dieser Schritt wertvoll. Du lernst dadurch viel hinzu in deinem Prozess, denn auch Fehler überbringen Werte.

Es geht darum, was du willst. Nicht was andere Leute wollen. Lasse nicht zu, dass jemand anderer dein Navigationsgerät einstellt.

Keine Antwort ist die niveauloseste aller Antworten!

Reinhold Pupka

Gib dir deine Antwort!

Herzliche Grüße,

Charles

https://charlesbrueck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner