Konzentriere dich auf die Dinge, bei denen du etwas bewirken kannst

Konzentriere dich auf die Dinge, bei denen du etwas bewirken kannst

Konzentriere dich darauf, was wichtig ist. In meinem Newsletter von gestern ging es um die Geschichte der beiden Frösche. Ich hatte versprochen dir meine Gedanken mit auf den Weg zu geben, im falle, wo du das nächste Mal aus Sahne Butter schlagen musst. Somit findest du sie hier:

Konzentriere dich auf das, was du tun kannst, nicht auf das, was du nicht kannst. Es wird immer einfacher sein aufzugeben, als zu kämpfen. Aber es bedeutet auch, du wirst niemals weitermachen. Daher kämpfe gut und mach weiter bis zum Ende.

Konzentriere dich auf den Weg, nicht auf das Ziel. In den allermeisten Fällen kannst du das Ergebnis nicht voraussehen. Das ist auch soweit OK. Selbst die schlimmsten Möglichkeiten sind selten so schrecklich, wie wir sie uns vorstellen. Vielmehr sind stolpern und versagen Teil des Erfolges. Also fokussiere dich nicht auf die Ergebnisse, die du befürchtest, sondern konzentriere dich auf deinen besten Weg vorwärts.

Konzentriere dich auf das, was du hast, nicht auf das, was dir fehlt. Vor einer Herausforderung ist es einfach sich auf das zu fokussieren, was du vermisst. Aber es gibt keinen besseren Moment als jetzt, um eine Bestandsaufnahme zu machen, wer du bist und was du kannst.

Konzentriere dich darauf, die Herausforderung in den Griff zu bekommen und nicht im Drama zu ertrinken. Wir kennen alle jemanden, der versucht jedes Problem zu vergrößern, auf das er stößt. Sei du nicht derjenige! Wenn es Drama gibt, geh weg. Wenn es Zwietracht und Beschuldigungen gibt, nicht teilnehmen. Konzentriere du dich weiterhin auf die Lösung des Problems. 

Konzentriere dich darauf, dir selbst zu vertrauen und nicht an dir zu zweifeln. Erlaube niemandem, für dich Entscheidungen zu treffen. Denke daran, es ist in diesen Momenten sehr wichtig neue Wege aufzuzeigen, um die alten Dinge trotzdem zu erledigen. Sei du die Person, die in Zeiten von Herausforderungen, Führungsqualitäten aufzeigt, . 

Herausforderungen sind sowohl hart als auch beängstigend. Aber mit der richtigen Konzentration können sie dir helfen, eine stärkere Ausgabe deiner Selbst zu werden.

Wenn die Vergangenheit länger ist als die Zukunft, wird es Zeit, sich nur noch auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Carsten K. Rath

Wie gehst du mit Herausforderungen um?

Herzliche Grüße,

Charles

https://charlesbrueck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.