Wie kannst du deine eigene Zukunft voraussagen?

Wie kannst du deine eigene Zukunft voraussagen?

Die Zukunft voraussagen ist etwas für Hellseher, für Wahrsager, für Erleuchtete. Keine Angst, ich bin nicht unter die Propheten gegangen. Aber es gibt eine einfache Methode, deine Zukunft vorauszusagen.

Es gibt einen Unterschied, zwischen dem, was du sagst und dem was du tust. Das ist das, was wir Realität nennen. Jeden Tag sagen wir diese oder ähnliche Sätze:

  • „Ich will nicht derjenige sein, auf den man sich nicht verlassen kann.“
  • „Anderen zu helfen und sie zu inspirieren, ist mir sehr wichtig.“
  • „Ich tue alles, um mehr gemeinsame Zeit mit meiner Familie zu haben.“
  • „Wenn ich meinen neuen Hund am Wochenende bekomme, werde ich täglich dreimal mit ihm spazieren gehen.“

An diesen Aussagen ist an sich nichts Schlimmes. Die meisten von uns haben gute Absichten. Aber mit guten Absichten allein kannst du kein glückliches Leben führen. Du erledigst keine großen Dinge, du erfüllst keine Aufgaben, du verschaffst dir keinen Respekt allein mit guten Absichten.

Jeden Tag strengen wir uns an, arbeiten hart und tun unser Bestes, um unseren Träumen näherzukommen. Wie wissen wir aber, ob wir auf dem richtigen Weg sind? Woher wissen wir, dass wir nicht unsere Zeit vergeuden?  

Hier erfährst du, wie …

… du deine Zukunft mit Präzision voraussagen kannst.

Schau auf deine Handlungen!

Egal was du in deinem Leben erreichen willst, deine Handlungen müssen mit deinen Aussagen übereinstimmen. Wenn das nicht der Fall ist, dann vergiss es.

Hier zur Anschauung ein kleines Beispiel: Du willst einen ehrenamtlichen Verein gründen. Du willst Leute zusammenbringen, die deine Idee unterstützen. Dazu brauchst du die nötigen finanziellen Mittel, das angepasste juristische und verwaltungstechnische Wissen. Zusätzlich willst du mehr Zeit mit deinem Partner und deinen Kindern verbringen.

Dein nächster Schritt ist jetzt deine Handlungen zu beobachten:

  • Erfüllt dein Verein einen Dienst, für den es einen Bedarf gibt?
  • Sind deine Kompetenzen ausreichend für dieses Projekt?
  • Bringt dein Verein einen Mehrwert in das Leben anderer?
  • Hast du ausreichende Qualifikationen für die verschiedenen Aufgaben?
  • Wo kannst du noch mehr an dir arbeiten?

Die Idee dahinter ist, dir Fragen über deine Gewohnheiten zu stellen. Es ist nämlich nicht wichtig, was du willst, sondern was du machst. Nicht das, was du machen wirst, sondern das, was du heute machst.

Bedenke dabei, dass du dich immer nur gleichzeitig auf eine Sache konzentrieren kannst. Es ist unnütz, alles an einem Tag erledigen zu wollen. Sei dir aber bewusst, dass alles was du heute tust, einen Einfluss auf deine Zukunft hat.

  • Beschwerst du dich oft?
  • Ernährst du dich gesund?
  • Sind deine Beziehungen so, wie du sie dir wünschst?
  • Was sind die nützlichen Dinge, die du heute umsetzt?

Es ist einleuchtend, dass alle nützlichen Dinge wie E-Mails schreiben, einen Text lesen, Telefonate führen, einen Spaziergang in der Mittagspause, Zeit verbringen mit Leuten, die du magst, … alle diese Dinge eine Rolle in deiner Zukunft spielen.

Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet.

Alan Kay

Lass uns jeden Tag sinnvolle Dinge tun. Der Rest erledigt sich von allein.

Herzliche Grüße,

Charles

https://charlesbrueck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner