Fühl dich angenehm, indem du unangenehm handelst

Fühl dich angenehm, indem du unangenehm handelst

Wenn du Sport treibst, kennst du den Zustand „unangenehm“. Als ich mich im Fitnessstudio eingeschrieben hatte, war mir das bewusst. Ich trainiere dort meine Ausdauer, meine Flexibilität und meine Muskeln.

Nehmen wir die Muskeln. Wenn ich sie aufbauen will, muss ich meine Muskelfasern herausfordern. Wenn ich mehr Muskelmasse aufbauen will, muss ich die Schmerzgrenze erhöhen. Das bedeutet, ich muss mehr Gewicht bewegen als beim letzten Training oder ich muss mindestens eine Wiederholung mehr als beim letzten Mal ausführen. Ich zerreiße dabei buchstäblich mein Muskelgewebe. Ich weiß, wenn ich meine Kraft und Muskeln steigern will, muss ich die Anforderungen, die ich an meine Muskeln stelle, erhöhen. Das heißt, für die Muskeln in meinem Körper, es zerreißt sie und zerlegt meine Muskelfasern.

Es gibt jetzt bestimmt Leser, die sich die Frage stellen: „Wie um Himmelswillen kann etwas so Schlimmes, gut für jemanden sein?“ Die Antwort lautet:

Jede gerissene Muskelfaser ist eine Chance für Wachstum.

Zum Vorwärtskommen gehört Unangenehmes. Wenn du höher hinaufwillst als die große Menge, so mache dich zum Leiden bereit.

Carl Hilty

Und genau so läuft es auch im Leben. Was man im Fitnessstudio leistet, ist ein übertragener Ausdruck für das Leben.

Auf deiner Arbeit wurdest du für eine Beförderung übergangen, nutze diesen Schmerz als Chance für dein Wachstum.

Wenn du eben betrogen wurdest oder mit etwas Schluss gemacht hast, nutze diesen Schmerz als Chance für dein Wachstum.

Wenn dir das Selbstvertrauen fehlt, etwas zu tun, von dem du weißt, dass du es tun möchtest, nutze diesen Schmerz als Chance für dein Wachstum.

Sich nachher wohlfühlen, wenn man sich vorher unangenehm gefühlt hat

Genauso wie es kein Licht ohne Dunkelheit gibt, wird es kein Wachstum ohne Schmerzen geben.

Fordere dich heute heraus, die eine Sache zu tun, gegen die du dich bisher gewehrt hast, weil du sie für zu unangenehm gehalten hast:

  • Ein Telefonanruf?
  • Das wichtige Gespräch?
  • Ist es an der Zeit, sich der Wahrheit über etwas zu stellen, das du bisher vermieden hast?

Was ist es? Finde es heraus. Ergreife die Initiative und bereite dich auf ein massives Wachstum und deinen Erfolg vor, wenn du dich dazu entschließt.

Ein guter Vergleich ist, wie ich finde, wenn du aus der Sauna kommst und in das Eiswasser steigen willst. Je länger du wartest, umso schwieriger wird es. Wenn du aber entschlossen bist und eintauchst, wirst du feststellen, dass es nur während einigen Sekunden unangenehm ist. Danach fühlst du dich wohl in dem, was vor wenigen Sekunden noch unglaublich unangenehm war.

Nicht nur danken für das Angenehme. Das Unangenehme hilft dir dich zu erkennen und dich zu entwickeln. Daher sage auch dafür Dank.

Irina Rauthmann

Wie gehst du mit den Dingen um, die dir unangenehm sind?

Herzliche Grüße,

Charles

https://charlesbrueck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner